Drucken

Am letzten Montag im Juni 2015 übten die Feuerwehrleute aus Kaufering ein komplexes Einsatzszenario. Auf dem Parkplatz des Lechtalbades hatten die Übungsleiter einen schweren Verkehrsunfall mit drei verletzten und zwei eingeklemmten Personen realistisch nachgestellt. Nachdem ein Rückewagenfahrer Ladung verloren hatte, kam es zu einem folgenschweren Auffahrunfall, bei dem sich ein Fahrzeug überschlagen hatte, so die angenommene Unfalllage.

Gemäß dem für einen solchen Schadensfall vorgesehenen Einsatzstichwort "THL 2" rückten die Kameraden mit dem erweiterten Rüstzug der Freiwilligen Feuerwehr Kaufering aus. Vor Ort nahm der Einsatzleiter zusammen mit seinem Melder eine Erkundung der Einsatzstelle vor und informierte die weiter anrückende Kräfte mit ihren Großfahrzeugen über die Lage und begann die Einteilung der Kräfte.

  • IMG_3096
  • IMG_3103
  • IMG_3105
  • IMG_3111
  • IMG_3116
  • IMG_3119
  • IMG_3125

  • IMG_3127
  • IMG_3134
  • IMG_3143
  • IMG_3148
  • IMG_3150
  • IMG_3157
  • IMG_3165

  • IMG_3168
  • IMG_3171
  • IMG_3176
  • IMG_3181

Währenddessen erfolgte eine erste Beurteilung der Verletzungsmuster und die medizinische Erstversorgung der PKW-Insassen. Die Einsatzstelle wurde im Folgenden in zwei Abschnitte geteilt. Die Abschnittsleiter erhielten jeweils einen der verunglückten PKW unter ihre Führungskompetenz.

Mit hydraulischem Rettungsgerät und weiteren Hilfsmitteln wurden die eingeklemmten Personen befreit und an den simulierten Rettungsdienst übergeben. Nach etwas mehr als 30 Minuten war das Übungsszenario durch die Einsatzkräfte abgearbeitet. In einer Nachbesprechung wurde die Übung noch vor Ort analysiert.

StartseiteAktuellesAktivitätenGesamtübung Verkehrsunfall, 29.06.2015