Drucken

Schwerer Unfall bei Landsberg-Ost. Ein älteres Ehepaar wollte am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr mit ihrem Renault an der Anschlussstelle Landsberg-Ost auf die A 96 in Richtung Lindau auffahren. Der 74-jährige Mann fuhr laut Polizeibericht auf die Hauptfahrbahn ein, ohne offenbar die Vorfahrt eines auf der rechten Fahrspur fahrenden VW Touran zu beachten. Dabei ist am Sonntagabend eine 68-Jährige gestorben. Ihr Mann erlag später im Klinikum seinen Verletzungen.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Aufprall war so heftig, dass die 68-jährige Beifahrerin des Renault aus dem Wagen geschleudert wurde. Trotz sofortiger Reanimation starb sie noch an der Unfallstelle. Der Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Augsburger Klinikum geflogen wurde. Dort erlag er seinen Verletzungen. Die beiden Insassen des VW Touran wurden leicht verletzt und in umliegenden Krankenhäusern versorgt.

Die A 96 war an der Anschlussstelle Landsberg Ost in Fahrtrichtung Lindau über drei Stunden lang komplett gesperrt. Gegen 21.30 Uhr wurde die Unfallstelle freigegeben.

Während der Sperrung kam es zu massiven Behinderungen in diesem Bereich. Vor Ort waren mehrere angrenzende Feuerwehren, Rettungsdienste, Beamte der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck und Bedienstete der Autobahnmeisterei.

Quelle: Landsberger Tagblatt

StartseiteAktuellesZeitungsartikelDie Schläuche kommen in Zukunft in die Maschine